Quant1Akademie

ICH BEHAUPTE, dass

1)

90% der Menschen – reich oder arm – im MANGELbewusstsein denken und fühlen,

welches sich im Unbewussten als „GrundAngst“ und im Bewussten als „Fehl(er)Fokus“ ausdrückt,

welches seine URsache in der Denk-„Diktatur“ vom getrennt sein hat (AUGE DER MACHT),

welches sich nur über das FÜLLE-Wissen (er)lösen lässt,

das eine Transformation im eigenen Denken erfodert,

das Denken, welches 100% der Menschen noch NICHT einmal gewahren…

Ich behaupte SCHLUSSENDLICH, dass

2)

dass das Fülle-Wissen im HEIL-SEIN d.h. GANZsein beginnt,

was die Rückholung aller Seelenanteile verlangt,

die sich als „natürliche Folge“ bei traumatisiertem Erleben abspalten,

wovon sich 0% der Menschen freizeichnen können  (Stichwort: transgenerationale Traumatisierung und Epigenetik)

Wenn eine Zeitbombe tickt, muss sie entschärft werden. In diesem Sinne ist das überholte Paradigma unserer Zeit – das Trennungsdenken (AUGE DER MACHT) – zu beGREIFEN. Solange der Paradigmenwechsel nicht vollzogen ist, tickt die Bombe. In der spirituellen Sprache nennt man das den fortdauernden Impuls. Solange also der alte Impuls fortdauert bzw. nicht durch einen neuen Impuls überlagert ist, kann keine NEUE WELT entstehen, – weder individuell, noch kollektiv.

HERZLICH WILLKOMMEN in der Quant1Akademie, deren Gründerin ich bin.

Worum geht es? Es geht um den Quantensprung in dein HEIL sein, sprich: es geht um dein GANZ DA SEIN.

Und was ist dein Quantensprung?

Es ist dein mystisch-magischer (Bewusstseins-)SHIFT in dein ICH-BIN-DIE-ICH-BIN / ICH-BIN-DER-ICH-BIN.

Das ist deine Ursprungs-Natur, mit der du geboren wurdest; von der du abweichen musstest, weil dieses oder jenes traumatisierende (Er)Leben dich dazu „zwang“. In der Fachsprache der Systemtheorie gibt es keine „Störungen“ oder psychische „Krankheiten“. Man nennt man das eine intelligente Anpassungsleistung.

Doch jetzt beginnt eine neue Zeit und die neue Zeit braucht dein GANZ DA SEIN. Metaphorisch gesprochen: Die Mauer, die du damals errichtet hast und errichten musstest, um (psychisch) zu überleben, ist genau die gleiche Mauer, die dich jetzt am Hineingleiten in die NEUE WELT hindert.

Wir leben heute in einer Zeit, die generell schon durch ein Trennungsdenken (Paradigma) bestimmt ist. Trennung? Ja, die Trennung zwischen unserem „niederen“ Ich (Ego) und unserem „höheren“ Selbst (Das Göttliche).

Und dieses sogenannte Paradigma der Trennung erfordert eine nie endende Persönlichkeitsentwicklung, – denn dein „höheres“ Selbst (dein vollkommenes Ich) ist aufgrund des Trennungsdenkens niemals zu erreichen -,

während das Paradigma der Verbindung den Quantensprung via (Bewusstseins-)SHIFT erlaubt.

Darum also geht es in der Quant1Akademie, um den (Bewusstseins-)SHIFT.

Wir wissen heute, dass Jeder mit Jedem, dass Alles mit Allem verbunden ist. Und dennoch beherrscht noch immer das Trennungsdenken die Welt. Worin sich das zeigt und wo das hinführt, kannst du bitte im AUGE DER MACHT nachlesen. Hier in der Quant1Akademie geht es um dich und deinen (Bewusstseins-)SHIFT und insbesondere um deine Potentiale, die du darin (er)findest, – um deine Selbstheilungskräfte und deine Kreativität, um dein FülleDenken und dein FülleLeben.

Wenn wir jetzt einmal das ICH im Zentrum des Kreises der Lokalität als das „unvollkommene“ Ich bezeichnen und das Ich im Zentrum der Nicht-Lokalität als das „vollkommene“ Ich. Dann ist das vollkommene Ich die Sonne, zu dem das unvollkommene Ich den Mond repräsentiert. Und wenn du jetzt vom Mond zur Sonne aufsteigen willst, wie machst du das?

Achtung, das ist eine Fangfage! Warum? Weil das Wort „aufsteigen“ impliziert, dass es zwischen dem Mond und der Sonne einen Weg / eine Distanz zu überbrücken gilt. Das ist der Denkweg aus dem Paradigma der Trennung mit der Folge der Notwendigkeit einer Ent-Wicklung vom Mond-Sein zum Sonne-Sein. Aus dem Blickwinkel der Parallewirklichkeiten braucht es diese Ent-Wicklung nicht. Was braucht es dann?

Es braucht eine KOHÄRENZ, eine Übereinstimmung, d.h. eine Überlagerung der beiden Kreise! Ja, genau, NUR das braucht es! Denk doch mal nach. Wie kann sich etwas vollkommen, – also ganz -, nennen, was es das Unvollkommene ausschließt? Das ist nicht vollkommen. Denn das ist nicht ganz. Vollkommen ist es erst mit dem Unvollkommenen zusammen. Das vollkommene Ich weiß das. Nur das unvollkommene Ich weiß das nicht und denkt sich als nicht gut genug, um eins werden zu können mit seinem vollkommenen Ich.

Ist es nicht paradox? Das vollkommene Ich, weil es Vollkommenheit ist, umarmt in ewiger Liebe fortlaufend unendlich das unvollkommene Ich, während das unvollkommene Ich in seinem Mangelbewusstsein in ewiger Suche nach Erfüllung dem vollkommenen Ich hinterher rennt und es aufgrund der Trennung doch nie erreichen kann und sich einer Persönlichkeitsentwicklung nach der anderen unterwirft, nur um endlich das zu sein, was es doch nie werden kann, nämlich vollkommen, darum weil es sich vom vollkommenen Ich getrennt glaubt…

Willkommen im Mythos von Sisyphos. Sisyphos’ Strafe in der Unterwelt bestand darin, einen Felsblock einen steilen Hang hinaufzurollen. Ihm entglitt der Stein jedoch stets kurz vor Erreichen des Gipfels und er musste immer wieder von vorne anfangen. Wäre es da nicht einfacher und sinnvoller das Paradigma zu wechseln?

Darum also geht es in der Quant1Akademie, um den (Bewusstseins-)SHIFT via ParadigmenWECHSEL.

Aus dem Blickwinkel der Quantenphysik müssen wir uns nicht von dem einen Kreis zum anderen Kreis hin ent-wickeln. Sondern wir müssen ein Bewusstseinsfeld (er)finden, indem sich das unvollkommene Ich und das vollkommene Ich in einer Interferenz unvereint-vereint überlagern, d.h. eins sind, ohne sich zu vermischen (ich erkläre das im Einzelnen im AUGE DER MACHT).

In diesem Interferenzbereich darfst du dich in deinem unvollkommenen Ich von Moment zu Moment als vollkommenes Ich wissen, mit der Folge, das sich in dir ganz von alleine jener Elektromagnetismus bildet, der all das in dein Leben zieht, worin sich dir deine Vollkommenheit bestätigt. Vielleicht ist es beim Einen das Geld, beim Anderen die Beziehung, bei wieder einem Anderen die Gesundheit, worin sich das Mangelbewusstsein ausgedrückt hat. Egal. Ob so oder anders, das „Loch“ muss sich füllen, sobald die beiden Ich’s in Übereinstimmung / Überlagerung gekommen sind. Denn so will es das Gesetz der Resonanz.

Herzlich willkommen. Genau da ist dein (Bewusstseins-)SHIFT: im Paradigmenwechsel. Und ich assistiere dir dabei. Denn das ist mein Spezialgebiet. Denn darin bin ich in meinem Element, meiner Berufung und meiner Bestimmung.