reLIGHT3

3)
es gibt noch ein anderes paar männlich/weiblicher energie. im yogischen shivashakti genannt. shiva ist die männliche bewusstseinsenergie, die aus ihrer spielerischen natur heraus eine form nach der anderen erfindet. shakti ist die webliche teilchenenergie, die jede dieser formen manifest reflektiert.

damit aber shiva ein echter shiva“gott“ wurde, musste er die shaktienergie veirnnerlichen dh halb männliche halb weibliche energie werden. was damit gesagt sein woll: wer manifestieren will muss einen akitv bewussten zugang zu beiden energien haben. wieder anders ausgedrückt: jede münze hat zwei prägeseiten und entweder wie nehmen die münze mit beiden seiten in die hand oder die münze fällt ungenutzt zu boden.

sich selbst als shivashakti energie-einheit zu erfahren, ist ein weg raus aus der identifikation… anders ausgedrückt: sich selbst als shivashakti energie-einheit zu erfahren, ist das tor rein in die eigene täterschaft versus der opferschaft unserer zeit und tage…

(siehe im einzelnen dazu der buchklassiker AUGE DER MACHT )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.