LiLiLe3

3)
Das LEBEN meistere ich über die Energien im Körpersystem. Dazu muss ich die Anhaftungen an Körper und Geist überwinden. Denn die Energien sind das, was über den Körper und Geist hinausgehen, bzw das, worin Körper und Geist wurzeln. Ähnlich dem Verhältnis von Leere und und Form: Leere erscheint in der Form von Form und doch ist Leere frei von Form.

Die Leere ist die Quelle. Analog ist das Verhältnis von Stille und Laut. Indem ich mich mit der Wurzel verbinde, bin ich mit allem verbunden, d.h. transzendiere ich Raum und Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.