Interferenz1

Das WOLLEN sitzt im Solarplexus, das WÜNSCHEN sitzt im Herz. Das Wollen ist mit Kalkulation und Berechnung verbunden und mit der Angst, das Gewollte nicht zu bekommen bzw. nicht zu erreichen. Das Wünschen ist mit Zuversicht und Vertrauen verbunden und mit der Vorfreude der Erfüllung.

Wollen und Wünschen bilden zusammen ein Feld der INTERFERENZ mit dem Wollen als „niedere“ Schwingung und dem Wünschen als „höhere“ Schwingung und wie immer in Sachen Evolution besteht die Herausforderung

a) im Vermögen der Unterscheidung („Licht“)

b) in der Freiheit der Wahl („Pendelfähigkeit“)

c) im Einklang mit der inneren Ordnung („Flow“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.