Realität

Im Facebook grassiert ein Video mit einem schnellfahrenden Zug, der im ersten Blick von links nach rechts saust. Es gibt eine Anweisung dazu, sich vorzustellen, dass der Zug in die entgegengesetzte Richtung saust, nämlich von rechts nach links.

Es funktioniert. Die Vorstellung kann tatsächlich die Sicht verändern.

Und genau darin liegt die noch unerkannte Gefahr der Technologie, dass sie als möglich erscheinen lässt, was tatsächlich nicht möglich ist.

Denn nur mal angenommen, ich bitte dich, dieses Experiment draußen in der freien Natur zu machen, wenn ein Zug direkt auf dich zurast. Und nur mal angenommen, ich sage dir jetzt denk dir den Zug in die andere Richtung, anstatt dass ich dich am Arm packe und vom Gleis zerre…

Im Qur’an steht, dass alles in Paaren geschaffen ist, selbst das, wovon sie (die Menschen) nicht wissen. Die Vorstellungskraft im Kopf mit ihrer Allmöglichkeit hat eine Gegenkraft:  Es ist die Realität, wie sie sich uns durch die Gesetzmäßigkeiten in der Natur zeigt.

Verliert der Mensch diese Naturverbundenheit, gerät er zwangsläufig in eine „Kopflastigkeit“ und der „Wahnsinn“ geboren aus Einbildung plus Hochmut ist das Ende vom Lied.

WAS TUN?

Wir wollen ein Resort in Sulawesi bauen, wo man seine Naturverbundenheit zurückerobern kann.

Siehe Free2Be

Wir haben nicht die finanziellen Mittel dafür, das macht aber nichts. Wir sind kreativ und haben eine Idee, – nämlich die Finanzierung über networking: einfach und genial. Denn es profitieren alle, die mitmachen.

Siehe NfM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.