Magie3

Gemäß dem Realitätsmodell der Quantenphysik kreieren wir also ununterbrochen unser eigenes Schicksal, – bewusst oder unbewusst -, und das innerhalb der im Quantenfeld als Möglichkeit existierenden Realitäten gemäß unserer das Sein bildenden Intention. Das heißt in der logischen Konsequenz: Wenn wir in unserem gelebten Leben eine andere gelebte Realität erfahren wollen, dann müssen wir a) unser Sein verändern und b) unser Quantenfeld mit einer neuen, anderen Intention „beeindrucken“, die mit einer neuen, höheren Emotion gekoppelt ist.

Und jetzt sind wir wieder bei Magie1 angelangt, d.h. um in das Quantenfeld zu gelangen, müssen wir von ETWAS zum NICHTS werden, um dann ALLES zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.